Diözese Regensburg

Gemeinsam für die Jugendarbeitim Bistum Regensburg

  1. Jugendstelle
  2. Jugendarbeit
  3. #11/05/2020

#11/05/2020

Atemübung für einen guten Start

Bewusstes und richtiges Atmen hilft Stress abzubauen und gibt dir einen tollen Start in den Tag. Versuch es doch einmal aus.

Wie atmest du jetzt gerade? Hebt und senkt sich deine Bauchdecke, oder atmest du nur in den Brustkorb hinein?
Gerade letzteres machen viele von uns sehr häufig. Entweder, weil wir uns nicht genug Zeit nehmen, zu enge Kleidung tragen oder aber eine falsche Haltung haben.
Dabei ist es wichtig, dass wir bis in den Bauch hinein atmen und so den Sauerstoff in den geamten Körper fließen lassen. Das entspannt nicht nur, sondern versorgt deinen Körper auch mit genug Energie. Stress nimmt ab, du entspannst dich automatisch, der Puls sinkt und die Atmemmuskulatur wird gestärkt.

 

Nimm dir jetzt ein paar Minuten Zeit. Gehe an einen ruhigen Ort und probiere diese kurze Übung aus:
(Gerne kannst du die Übungen im Freien machen, bei geöffnete Fenster oder aber auch in der Schule oder im Büro)

Übung:
Lege dich, wenn möglich, auf den Rücken.
Atme ein und wieder aus.
Achte dabei darauf, dass du durch die Nase einatmest und durch den Mund wieder ausatmest.
Versuche dabei ein klein wenig länger auszuatmen, als du einatmest, um all die schlechte Luft aus deinem Körper zu befördern. Du kannst zum Beispiel solange einatmen, bis du bis 3 gezählt hast und ausatmen bis du bis 5 gezählt hast.
Denke zum Beispiel an eine Pusteblume. Auch hier musst du einatmen und lange ausatmen, bis du die Samen der Pusteblume vollständig weggepustet hast.
Versuche einen Rythmus zu finden und führe diese Übung für ca. 2 Minuten durch. Wenn es dir gut tut, dann gerne auch länger =)

 - Diese Übung kannst du auch bewusst im Sitzen durchführen. Setze dich dazu aufrecht hin und führe die Übung wie beschrieben durch. -

 

 

{$text--login__header--welcome}

{$text--login__message--welcome}

Passwort vergessen?